Nachhaltige Füllideen für den Adventskalender
Adventskalender

42 Nachhaltige Füllideen für den Adventskalender zum kaufen und selbermachen

Neben Corona spielt dieses Jahr der Umweltschutz wohl eine große Rolle in unserem Leben. Daher möchte ich dir heute einige nachhaltige Füllideen für den Adventskalender vorstellen.

Falls du noch mehr Input für deine Adventskalender und die Verpackung benötigst, schau doch mal hier vorbei:

Nachhaltige Füllideen zum Kaufen

Hinweis: Es handelt sich um unbezahlte Werbung, alle Artikel wurden eigenständig erworben.

Du bist bestimmt auch schon mal kurz vor dem 1. Dezember in deine Lieblingsdrogerie gerannt und hast dort die letzten offenen Türchen zusammen gesucht. Im dm, Rossmann und Co. bekomme ich immer ganz einfach 24 Törchen zusammen!

Die kleinen Duschgel, Shampoo Fläschchen und Co. sind zwar mega süß, aber halt auch total schlecht für unsere Umwelt. So wenig Inhalt in so viel Plastik… Daher habe ich dieses Jahr nur nachhaltige Produkte eingekauft. Dabei ist eine Art Starter Set für ein plastikfreieres Leben heraus gekommen, in welchem viele Alternativen zu den normalen Produkten aufgezeigt werden. Diese können dann einfach nachgekauft werden, sofern sie als gut empfunden wurden 🙂 Meist ist es ja so, dass man am Ende doch zu den gewohnten Produkten greift… Und diese nachhaltige Füllideen für den Adventskalender zeigen, dass es noch mehr gibt und der Umweltschutz gar nicht so umständlich ist.

  • Bambus Zahnbürste
  • Zahnpasta in recycelter Plastiktube und ohne Microplastik
  • Natur Zahnseide aus Maisseide im Glasflakon
  • Seifensäckchen
  • Stück Seife
  • Feste Körperbutter (Ersatz für Bodylotion – funktioniert wirklich! 🙂 )
  • Festes Duschgel
  • Festes Shampoo
  • Wattestäbchen mit Biobaumwolle und Bambus bzw. Papier
  • Deo Roller
  • Bade Essenz in der Glasflasche (z.B. von Kneipp oder Dresdner)
  • Allzweck Seife (zum Reinigen von Oberflächen, zum Wäsche waschen etc.)
  • Bad Reiniger z.B. von blaue Helden (plastikfrei)
  • Allzweck Reiniger z.B. von blaue Helden (plastikfrei)
  • Glas Reiniger z.B. von blaue Helden (plastikfrei)
  • Spülmittel z.B. von blaue Helden (plastikfrei)
  • Loser Tee (auf kompostierbare Verpackung achten)
  • Teesieb
  • Obst- und Gemüsenetze aus Biobaumwolle
  • Allround Papier (als Ersatz für Butterbrot- und Backpapier, kompostierbar)
  • Gewürzmischungen
  • Bienenwachstücher
  • Baumwolltasche zum Einkaufen
  • waschbares Zewa
  • Rasierhobel
  • Trinkhalme aus Glas oder Edelstahl

Mittlerweile gibt es nicht nur eine Marke zur Auswahl, sondern ganz viele! Du kannst also zwischen verschiedenen Gerüchen wählen und hast auch eine gewisse Preisspanne zur Auswahl 😉

Beispiel Produkte, habe ich für einen meiner diesjährigen Adventskalender verwendet [unbezahlte Werbung!]

Nachhaltige Füllideen zum Selbermachen

Und natürlich kannst du auch ganz viele nachhaltige Adventskalender Füllungen selbermachen. Je nach vorhandener Zeit kannst du ein, zwei Törchen oder gleich den ganzen Adventskalender mit Selbstgemachtem füllen 🙂

  • Stofftasche bemalen (z.B. mit dem Namen, einem Spruch oder einem coolen Motiv)
  • Lavendelsäckchen
  • Brotbeutel aus alten Geschirrhandtücher
  • Kuchentasche nähen
  • Kirschkernsäckchen nähen
  • Glasflasche mit Namen oder coolem Spruch drauf
  • Duschgel oder Duschpeeling
  • Seife bzw. Seife schmelzen und in kleine Förmchen umgießen
  • Peeling (z.B. aus Kaffee oder Kastanien)
  • Kosmetikpads
  • Bienenwachstücher
  • Waschmittel (z.B. aus Kastanien oder Efeu)
  • Spülmittel
  • Allzweck Reiniger (z.B. aus Orangenschalen)
  • Kalkreiniger (z.B. mit Zitrone)
  • Gemüsepaste oder Gemüsepulver als Ersatz für Brühwürfel

Nachhaltig und hübsch verpacken

Diese Kleinigkeiten müssen jetzt natürlich noch hübsch verpackt werden und was eignet sich dazu besser als Zeitungspapier? Oder falls du wie ich auch immer benutztes Geschenkpapier und Geschenkband aufhebst, kannst du das perfekt für den nachhaltigen Adventskalender nutzen. Ich hatte letztes Jahr an meinen Geschenken ganz viele kleine Dekoartikel aus Holz und diese habe ich ebenfalls zum Verpacken genutzt 🙂

Oder wie wäre es einmal mit Adventskalendersäckchen aus kaputten Socken? Ebenfalls eine super nachhaltige Upcycling Idee – Die Anleitung dazu findest du hier.

Adventskalender nachhaltig verpacken
Nachhaltige Füllideen für den Adventskalender

Dann muss der Kalender nur noch einem lieben Menschen überreicht werden – wohl der beste Moment am ganzen Kalender 🙂

Berichte mir gerne, welche Ideen du umgesetzt hast. Nutze hierzu auf Instagram den Hashtag #mycreativebubble_de oder markiere mich @mycreativebubble.de. Oder kommentiere direkt hier unten dem Beitrag. Hast du noch mehr Ideen? Ich freue mich auf deinen Input! 🙂

Viel Spaß beim Adventskalender füllen und verpacken!

Laura

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.