DIY Ostergeschenk: Frühlingsgarten im Eierkarton
DIY Geschenkideen

DIY Ostergeschenk: Frühlingsgarten im Eierkarton

Endlich wieder Frühling! Die Blumen blühen, die Vögel singen und Ostern steht auch bald schon wieder vor der Tür. Dieses Jahr bin ich doch tatsächlich einmal zeitig dran mit den Osterkörbchen 🙂 Schließlich muss mein diesjähriges DIY Ostergeschenk erst noch wachsen und gedeihen.

DIY Ostergeschenk: Frühlingsgarten im Eierkarton
DIY Ostergeschenk: Frühlingsgarten im Eierkarton

Für den Frühlingsgarten im Eierkarton habe ich eigentlich nur Sachen verwendet, welche ich sowieso daheim hatte:

Was du für dieses DIY benötigst:

  • Eierschachtel
  • (weiße) Eierschalen
  • Kräutersamen (Pertersilie, Schnittlauch, Kresse, …)
  • Tonpapier bzw. Tonkarton
  • Stoffbänder
  • Acrylfarbe
  • Nagellack
  • wasserdichter Behälter z.B. Konservendose
  • Schaschlikspieße und Zahnstocher
  • Pinsel
  • Fineliner
  • Schere, Bleistift und Radiergummi
  • Tesa und Kleberoller
  • Optional: kleine Lichterkette
DIY Ostergeschenk: Frühlingsgarten im Eierkarton -Material

Schritt 1: Eierschalen sammeln

Als erstes brauchst du für dein DIY Ostergeschenk leere Eierschalen. Damit ein Großteil der Schale erhalten bleibt, habe ich die Eier weichgekocht und den Deckel mit einem Messer entfernt – das Ei also geköpft. Alternativ kannst du aber auch das rohe Ei mit einem Löffel und einem zaghaften Schlag auf den „Eierkopf“ öffnen. Die Schalenstückchen dann vorsichtig mit den Fingern nach und nach entfernen und das Ei in eine Schüssel geben. Diese Methode ist aber deutlich fusseliger… Funktionieren tut aber beides – Hauptsache du hast am Ende schöne Eierschalen. Diese dann noch ordentlich auswaschen und trocknen lassen.

Schritt 2: Eierkarton aufhübschen

Während die Eierschalen trocknen, kannst du dich um das Aufhübschen deines Eierkartons kümmern. Ich habe weiße Eierkartons verwendetet, um dem Frühlingsgarten einen edleren Look zu verleihen. Wenn dir die Farbe deines Kartons nicht gefällt, kannst du ihn natürlich auch einfach anmalen.

Zuerst wird das Verpackungspapier des Eierkartons entfernt.

Anschließend habe ich die Oberseite des Eierkartons grau angemalt. Dazu habe ich weiße und schwarze Acrylfarbe gemischt und diese mit einem dicken Pinsel aufgetragen.

Um diese Wartezeit zu überbrücken, bereitest du das Schild für den Deckel des Eierkartons vor. Dafür den gewünschten Tonkarton in der passenden Größe zuschneiden. Zusätzlich kannst du noch ein Schild mit „frohe Ostern“ für dein DIY Ostergeschenk basteln. Dieses klebst du dann einfach auf den zugeschnittenen Tonkarton. Anschließend noch eine kleine doppelte Schleife binden – und voila, das Äußere deines Frühlingsgartens ist schon fertig.

DIY Ostergeschenk: Frühlingsgarten im Eierkarton

Wenn du jetzt den Eierkarton aufklappst, fällt noch die Erklärung der Eierherkunft ins Auge. Um diese zu überdecken, schneidest du wieder einen Tonkarton passend zu. Diesen kannst du nun nach Belieben mit einem Schriftzug, Stickern und Co. verzieren.

Optional kannst du dein DIY Ostergeschenk noch mit einer kleinen Lichterkette verzieren. Mit einem Cutter habe ich vorsichtig ein Teil vom Boden des Eierkartons weggeschnitten, um das Batteriefach der Lichterkette zu verstauen.

DIY Ostergeschenk: Frühlingsgarten im Eierkarton

Schritt 3: Eierschalen bemalen

Jetzt kommt der spaßigste Teil – der allerdings auch die größte Sauerei macht 😀 Um einen marmorierten Effekt der Eierschalen zu erhalten, tropfst du Nagellack in warmes Wasser und tauchst anschließend die Eierschalen hinein.

Dafür kochst du als erstes Wasser im Wasserkocher und füllst dieses in einen wasserdichten Behälter. Der Behälter ist danach total versaut – also am Besten eine Konservendose oder ähnliches verwenden. Das Einzige was ich bei mir gefunden habe, war eine alte Keksdose, von der ich eh kein Fan war. Und die war leider nicht ganz dicht…

Das Wasser lässt du nun am Besten ein paar Minuten abkühlen, sonst verbrennst du dir die Finger beim Eierschale eintauchen. Immer nur Warten… Ja, das ging mir auch auf den Keks 😀 Aber für das Ergebnis hat es sich gelohnt!

Dann tropfst du vorsichtig Nagellack in das Wasser. Dieser bildet einen Film an der Oberfläche. Gegebenenfalls musst du die Nagellackkügelchen mit einem Schachlikspieß oder Zahnstocher aufpieksen.

Anschließend tauchst du die Eierschale ins Wasser. Der Nagellack haftet am Ei und es ergibt ein Marmor ähnliches Muster.

Die Eierschalen habe ich dann zum Trocknen auf Schachlikspieße gesteckt.

Noch ein kleiner Tipp: Den besten Effekt erzielst du meiner Meinung nach, wenn du immer nur ein Nagellacktropfen ins Wasser gibst. Die Eierschale dann sofort eintauchen und gleich den nächsten Tropfen ins Wasser geben. Und wieder sofort die Eierschale eintauchen. Das machst du solange, bis du zufrieden mit dem Ergebnis bist.

Ich habe nicht alle Eierschalen mit Nagellack verziert. Zwei von den sechs Schalen habe ich mit Acyrlfarbe gold angemalt.

Schritt 4: Kräutersamen einpflanzen

Wenn die Schalen dann getrocknet sind, kannst du sie mit Erde befüllen. Anschließend pflanzt du die Kräutersamen nach Anleitung der Kräuterverpackung ein.

Aus einem Stück weißen Tonkarton, Zahnstocher und Tesa habe ich noch kleine Beschriftungspiekser gebastelt. Diese musst du nur noch in die entsprechende Eierschale stecken und fertig ist dein DIY Ostergeschenk. 🙂

DIY Ostergeschenk: Frühlingsgarten im Eierkarton
DIY Ostergeschenk: Frühlingsgarten im Eierkarton

Jetzt natürlich nicht vergessen dein Frühlingsgarten regelmäßig zu gießen, bis du ihn verschenkst. Bis dahin wird er hoffentlich gewachsen sein und nach einem kleinen Kräutergarten aussehen.

Mein kleiner Kräutergarten sah nach knapp drei Wochen so aus:

Der Rosmarin und der Basilikum fangen gerade erst an zu keimen, aber die ersten Pflänzchen sind schon erkennbar. Der Schnittlauch allerdings wollte wohl nicht so… Daher habe ich ihn kurzerhand durch eine kleine 3D gedruckte Gieskanne ersetzt. Diese ergänzt nun perfekt mein kleines DIY Ostergeschenk 🙂

Als Alternative zur 3D gedruckten Gieskanne bieten sich natürlich auch gekochte Eier, kleine Osterhasen oder Überaschungseier an!

Und nun bist du dran! Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Kreativ werden!

Deine Laura

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.