DIY Upcycling Adventskalender aus kaputten Socken
Adventskalender

Upcycling Adventskalender aus kaputten Socken

In diesem Blogbeitrag stelle ich dir einen super nachhaltigen Adventskalender vor. Mit dem Upcycling Adventskalender aus kaputten Socken kannst du deinen Lieblingssocken ein zweiten Leben verschaffen.

Ich liebe ja verrückte Socken, je bunter desto besser! Und mit den lustigsten Motiven drauf – ich habe auch eine ganze Ladung Weihnachtssocken und freue mich schon, diese endlich mal wieder anziehen zu können 🙂 Allerdings gehen diese ja auch irgendwann kaputt… Aber fortschmeißen bekomme ich selten übers Herz… Verrückt wie man an solchen Dingen hängen kann – Geht es dir auch so?

Auf jeden Fall verschaffe ich meinen (Lieblings)Socken dann ein zweiten Upcycling Leben z.B. durch das Umwandeln in kleine Säckchen. Für diesen Adventskalender habe ich die letzten Monate eifrig gesammelt und stelle ihn dir nun heute vor! Er war wirklich super schnell gemacht – ich habe nur einen Nachmittag dafür gebraucht- und die meisten Dinge dafür wirst du wahrscheinlich sowieso daheim haben.

Was du für dieses DIY benötigst:

  • Kaputte, aber gewaschene Socken (z.B. an den Fersen durchgelaufen oder Loch am Zeh)
  • Schere
  • dünnes Stoffband (meins hatte 5mm)
  • Nadel mit großem Nadelöhr
  • Adventskalenderzahlen
  • Nähmaschine (oder Nadel und Faden)

Schritt 1: Schneiden

Als erstes schneidest du den unteren Teil der Socken ab. Wir benötigen nur den geraden Teil. Ich habe Socken mit unterschiedlichen Höhen (also normale Socken und dann auch so fast Kniestrüpfe) verwendet, um später auch unterschiedlich große Säckchen zu erhalten. Dann hat auch das ein oder andere etwas größer ausgefallene Geschenk Platz 🙂

Schritt 2: Nähen

Als nächstes drehst du die Socken auf links, streichst den Stoff glatt und befestigst ihn jeweils mit ein bis zwei Stecknadeln. So kann beim Vernähen nichts verrutschen. Anschließend kannst du mit einem einfachen geraden Stich einmal über den Socken nähen und ihn so verschließen. Das geht mit der Nähmaschine wirklich ruck zuck, kannst du aber natürlich auch alternativ mit der Hand vernähen. Dann wird der Socke – bzw. jetzt ist es ja ein Säckchen – wieder auf rechts gedreht und tada schon fast fertig 😀

Schritt 3: Band einfädeln

Zum Verschließen der Säckchen habe ich mich für rotes und goldenes 5mm Stoffband entschieden. Perfekt dafür eignen sich auch die dünnen Bänder, welche immer an neuen Oberteilen befestigt sind, damit die Klamotten nicht vom Bügel rutschen. Die hebe ich immer gerne auf und verwende sie dann für solche Zwecke.

Das Band wird dann mit einer Nadel mit großem Nadelöhr knapp unterhalb vom Sockenbund mit einem Heftstich durchgezogen. Bevor die beiden Enden zu einer Schleife gebunden werden, wird noch die Adventskalenderzahl aufgefädelt. Ich hatte hier in meinem Fundus noch diese kleinen Holztannenbäume mit Loch, also perfekt zum Auffädeln. Wenn du gar keine Adventskalenderzahlen hast, dann kannst du dir auch kleine Schilder mit Zahlen drauf selber basteln. Einfach ein Stück Pappe wie gewünscht zuschneiden, ein Loch rein (z.B. mit dem Locher oder einer Nadel) und die Zahl drauf schreiben.

DIY Upcycling Adventskalender aus kaputten Socken
DIY Upcycling Adventskalender aus kaputten Socken

Fertiger DIY Upcycling Adventskalender

Das Ganze musst du natürlich für alle 24 Törchen wiederholen und diese mit kleinen Überraschungen füllen. Dazu werde ich in den kommenden Tagen auch noch den ein oder anderen Blogbeitrag veröffentlichen 🙂

DIY Upcycling Adventskalender aus kaputten Socken

Ich hoffe, der Upcycling Adventskalender gefällt dir und du verschaffst deinen Socken auch ein zweites Leben. Verlinke mich gerne auf Instagram oder nutze den Hashtag mycreativebubble_de. Wenn du noch mehr Inspiration suchst, schau doch mal in der Kategorie Adventskalender oder Weihnachten vorbei 🙂

Ganz viel Spaß beim Nachmachen wünscht dir,

Laura

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.